Willkommen auf der Homepage von Ihrem Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke



Liebe Bürgerinnen und Bürger,

herzlich Willkommen auf meiner Homepage. Auf den folgenden Seiten möchte ich Ihnen einen Einblick in meinen Alltag als Abgeordneter geben und Sie über aktuelle Themen informieren. Scheuen Sie sich nicht, mich anzusprechen.

Ihr Sebastian Steineke

PS: Abonnieren Sie hier meinen monatlichen Newsletter "STEINEKE informiert":


     Instagram



Aktuelles
Dobrindt übergibt in Berlin die Förderbescheide an die Landkreise

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute in Berlin im Beisein des Bundestagsabgeordneten für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, und seines Kollegen Uwe Feiler MdB die Förderbescheide in Höhe von jeweils 50.000 Euro für den Breitbandausbau an Edelgard Schimko und Andreas Ditten vom Landkreis Prignitz sowie an den amtierenden Landrat im Havelland, Roger Lewandowski, übergeben. 
 
Hierzu erklärt Sebastian Steineke: „Ich freue mich, dass nach Ostprignitz-Ruppin nun auch die Landkreise Prignitz und Havelland diese Förderung für Beratungsleistungen vom Bund erhalten. Beide Kreise können damit den nächsten Schritt gehen, um das Ziel einer flächendeckenden Bandbreite von mindestens 50 Mbit/s zu erreichen. 

Novelle der Klärschlammverordnung im Fokus
Am Donnerstag hat Sebastian Steineke MdB gemeinsam mit den Geschäftsführern der Stadtwerke Neuruppin, Thoralf Uebach und Joachim Zindler, das Klärwerk samt Vererdungsanlage und Energiepark besucht. Die Teilnehmer haben sich die gesamte Anlage, insbesondere auch die alten Rieselfelder, vor den Toren der Stadt angeschaut. Dort werden jetzt probeweise Energiepflanzen gezüchtet. Erste Erfolge sind bereits zu sehen

Ein großes Thema war auch die vom Umweltministerium geplante Novelle der Klärschlammverordnung. Diese sei aus Sicht von Steineke in der vorliegenden Form noch nicht praxistauglich und bereite sowohl den Betreibern, der Landwirtschaft als auch der Umwelt große Probleme. Hier müssen insbesondere für kleinere Kommunen noch vernünftige Regelungen gefunden werden.

CDU Kreistagsfraktion lud nach Neuruppin ein

Ob Feuerwehr oder Förderverein: Ein Mangel an geeignetem Nachwuchs macht den ehrenamtlich Engagierten im Kreis zunehmend Sorgen. Dieses Fazit zogen alle Teilnehmer des Ruppiner Ehrenamtsforums der CDU-Kreistagsfraktion Ostprignitz-Ruppin, das am 25. Mai in Neuruppin stattfand und auf großes Interesse stieß.
 
Unter der Moderation des Fraktionsvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke  diskutierten auf dem Podium: Dr. Jan Redmann MdL (CDU-Kreisvorsitzender), Herbert Brandt (Weißer Ring e. V.), Gabriele Lettow (Förderverein Siechenhauskapelle e. V.), Sven Scheer und Jennifer Dürkoop (Freiwillige Feuerwehr Wittstock) sowie Karin Syring (Kreissportbund/Rheinsberger SV).  Die Feuerwehr Wittstock wirbt in Schulen und Kitas sowie mit einer „Kinderfeuerwehr“ um Nachwuchs für den aktiven Dienst. „Dadurch haben wir zwar Kinder, aber nicht die Masse, die wir bräuchten“, beklagt Sven Scheer. 

Twitter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon