Willkommen auf der Homepage Ihres Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke

 
Mein aktuelles Statement zum ersten Etappenerfolg der Volksinitiative "Kreisreform stoppen". Viel Spaß beim Anschauen! 


 
     Instagram

 


Aktuelles
Land sieht keine Fördermöglichkeiten

Es bleibt dabei: die Meyenburger erhalten vom Land kein Geld für ihr Projekt „Generationengerechtes Quartier“. Darüber informiert der Bundestagsabgeordnete für die Prignitz, Sebastian Steineke. Die CDU-Landtagsfraktion hat gestern auf Bitten von Steineke in der Sitzung des Landtagsausschusses für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie nachgehakt, warum keine Förderung durch das Land möglich sei. „Nach Aussage des Ministeriums gab und gibt es dafür keinen geeigneten Fördertopf. Die Ministerin habe lediglich die Schirmherrschaft übernommen,“ so Steineke, dem die Antwort der Landesregierung von seinem Landtagskollegen, Dr. Jan Redmann, mitgeteilt wurde.

Abgeordneter für die Prignitz wurde heute in Berlin berufen

Der Bundestagsabgeordnete für die Prignitz, Sebastian Steineke, wurde in das Kuratorium des Vereins „Kulturregion Elbe“ berufen. Die konstituierende Sitzung fand heute im Bundestag in Berlin statt. Steineke, der auch Mitglied der Arbeitsgemeinschaft (Arge) Elbe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist, war bereits maßgeblich in die Vorbereitungen zur Vereinsgründung involviert.
 
Steineke freut sich über die Berufung: „Ich freue mich, aktiv im Verein Kulturregion Elbe mitarbeiten zu können. Für die Prignitz verspreche ich mir vor allem für unsere hochkarätigen Veranstaltungen wie die Elblandfestspiele in Wittenberge oder die Elbelandpartie noch bessere Vermarktungsmöglichkeiten und neue Besuchergruppen. Der Verein wird hierbei neue Impulse setzen und die Entwicklungsmöglichkeiten deutlich verbessern.“

Herzliche Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger!

Liebe Prignitzer,
 
im Rahmen unserer regelmäßigen Touren durch unsere Region versuchen wir stets zu erfahren, wo die Probleme und Herausforderungen vor Ort genau
liegen. Dies ist für unsere tägliche politische Arbeit wichtig. Daher möchten wir Sie gerne - gemeinsam mit Ihrem Bürgermeister Marco Radloff - herzlich zu einem Stammtischgespräch am Mittwoch, 22. Februar, um 19 Uhr in das Schloss Wolfshagen einladen. Dort wollen wir Ihre Fragen zu den
unterschiedlichen politischen Themen beantworten und mit Ihnen über all das reden, was Ihnen auf den Nägeln brennt. Wir freuen uns auf Sie.

Ihr
Sebastian Steineke MdB und Dr. Jan Redmann MdL

Twitter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon