Bahnhof in Wittenberge wird saniert

15.08.2020 | Nando Strfing
Quelle: Stadt Wittenberge
Quelle: Stadt Wittenberge

Der Bahnhof in Wittenberge wird mit Bundesmitteln fit gemacht. Dies teilt der Bundestagsabgeordnete für die Prignitz, Sebastian Steineke, heute mit. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat heute zusammen mit der Deutschen Bahn das Soforthilfeprogramm im Rahmen des Corona-Konjunkturpaktes in Höhe von 40 Millionen Euro für attraktivere Bahnhöfe vorgestellt. Wittenberge wird als einer von 14 Bahnhöfen in Berlin und Brandenburg dabei berücksichtigt. Hierzu sagt Sebastian Steineke: „Ich freue mich, dass der Bahnhof in Wittenberge mit dem Ziel einer besseren Attraktivität modernisiert wird. Das Programm haben wir auferlegt, um u.a. neue Treppenbeläge, bessere Barrierefreiheit, komfortablere Wartebereiche, neue Informationssysteme und effiziente Heizungs- und Beleuchtungsanlagen zu ermöglichen. Sinn und Zweck des Programms ist neben der Sanierung der Bahnhöfe auch die Förderung des regionalen Handwerks und Mittelstands durch neue Aufträge. Das ist eine gute Nachricht für die westliche Prignitz.“


aktualisiert von Nando Strfing, 16.08.2020, 15:46 Uhr