„Ein wichtiger Arbeitgeber für Fehrbellin“

Auf Einladung der Firma war Steineke bei Cablo zu Gast

15.11.2017 | Nando Strüfing
V.l.n.r.: Sebastian Steineke MdB, Marie-Christine von Hahn, Jürgen Sternbeck, Dr. Michael Liesegang
V.l.n.r.: Sebastian Steineke MdB, Marie-Christine von Hahn, Jürgen Sternbeck, Dr. Michael Liesegang

Am Mittwoch besuchte der Bundestagsabgeordnete für das Ruppiner Land, Sebastian Steineke, auf Einladung der Geschäftsführung gemeinsam mit Fehrbellins Ortsvorsteher Jürgen Sternbeck das Unternehmen Cablo Metall-Recycling und –Handel in der Rhinstadt.
 
Bei einem Rundgang mit dem Cablo-Chef Dr. Michael Liesegang und der Leiterin der Hauptstadtrepräsentanz des Mutterkonzerns Aurubis in Berlin, Marie-Christine von Hahn, erfuhr Steineke zum Beispiel, dass die in Fehrbellin recycelten und wiederverwertbaren Kupferkabel in die ganze Welt geliefert werden. „Ich bin immer wieder positiv überrascht und freue mich sehr darüber, wie viele sog. ‚Global Player‘ es in unserer Region gibt,“ sagt der Abgeordnete nicht ohne Stolz. Ca. 20 000 Tonnen Kabel werden in Fehrbellin pro Jahr wiederverwertet. „Bei einem Jahresumsatz von etwa 80 Mio. Euro und 40 Mitarbeitern ist Cablo ohne Zweifel ein wichtiger Arbeitgeber für die Region und die Gemeinde Fehrbellin,“ ist sich Steineke sicher. Weitere Investitionen am Standort sind durch das Unternehmen bereits in Planung.

Steineke besucht seit vier Jahren regelmäßig Unternehmen, Einrichtungen und Organisationen in seinem Wahlkreis, um vor Ort mit den Beteiligten im Gespräch zu bleiben und zu erfahren, wo der Schuh drückt. Die Erkenntnisse nutzt er für seine weitere Arbeit als Abgeordneter.
 

 
aktualisiert von Nando Strüfing, 17.11.2017, 17:55 Uhr