Steineke informiert Nr. 10 / 2016

November-Ausgabe


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
das Jahr neigt sich wieder dem Ende entgegen. Regelmäßig sind diese Wochen in Berlin meist noch arbeitsreicher als sonst. In dieser Woche verabschieden wir den Bundeshaushalt 2017. Im Wahlkreis sammeln wir momentan fleißig Unterschriften im Rahmen der Volksinitiative gegen die Kreisreform. 
 
Hier finden Sie meine November-Ausgabe: KLICK 
 
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!
 
Ihr 
Sebastian Steineke MdB

Kinderrechte auf dem Stundenplan

Sebastian Steineke in den Schulen in Meyenburg und Kyritz zu Gast


Aus Anlass des einmal im Jahr stattfindenden UNICEF-Aktionstages Kinderrechte hat Sebastian Steineke, Bundestagsabgeordneter für den Nordwesten Brandenburgs, die Geschwister-Scholl-Grundschule in Meyenburg und die Carl-Diercke-Oberschule in Kyritz besucht.
 
Auf dem Stundenplan stand am 17. November 2016 jeweils das Thema Kinderrechte. Steineke nutzte die Unterrichtseinheiten, um den Mädchen und Jungen Wissen zu vermitteln, das oftmals mit großen Erstaunen aufgenommen wurde. Es dauerte jedoch nicht lange, und die Kinder waren sehr daran interessiert, mehr von ihrem Abgeordneten zu erfahren. Also hieß es „Feuer frei“ für persönliche Fragen. 

Mit dem Drachen "Kokosnuss" Leselust wecken

Sebastian Steineke engagiert sich beim Bundesweiten Vorlesetag


Auch in diesem Jahr hat es sich Sebastian Steineke, Bundestagsabgeordneter für den Nordwesten Brandenburgs, nicht nehmen lassen, beim Bundesweiten Vorlesetag mitzumachen. Los ging es in der Stadtbücherei Fehrbellin, in der die Kinder der 3. Klasse aus der Grundschule Fehrbellin der Geschichte vom „kleinen Drachen Kokosnuss“ lauschten. 

 
Im Anschluss freuten sich Drittklässler der Rosa-Luxemburg-Grundschule Neuruppin auf die Geschichte von „Rocco Randale – Chaos hoch drei“. Sie waren auf Einladung der Stadtbibliothek Neuruppin ins Alte Gymnasium gekommen. 

Bei Aufruf Geld

Sebastian Steineke unterstützt Feuerwehr Kunow


Mit einer guten Idee hat sich die Freiwillige Feuerwehr des Gumtower Ortsteiles Kunow die Hilfe von Sebastian Steineke, Bundestagsabgeordneter für den Nordwesten Brandenburgs, gesichert. Durch einem Aufruf im Internet baten die Kameraden aus der Prignitz um Spenden für die Anschaffung einer leistungsfähigen Schmutzwasserpumpe, die unter anderem bei künftigen Unwettern im Ort zur schnelleren Entwässerung der Gräben beitragen soll.

 
Steineke überlegte nicht lange und sagte der Wehr 250 Euro als Unterstützung zu. Am 17. November 2016 übergab er das Geld und einen symbolischen Spendenscheck an den stellvertretenden Ortswehrführer Thomas Pettke und seine Kameraden.

Prignitzabend der CDU OPR: Innenminister aus Sachsen-Anhalt war zu Gast

Thema: Unsere Heimat sichern


Die CDU OPR hat am Anfang der Woche nach kürzerer Unterbrechung in diesem Jahr wieder ihren traditionellen Prignitzabend durchgeführt. Die Wittstocker Bibliothek erwies sich am Montagabend für die mehr als 40 Interessierten als idealer Veranstaltungsort, von dem sich selbst der Gastredner des Abends, der Innenminister von Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht, sehr beeindruckt zeigte. Thema der Veranstaltung war „Unsere Heimat sichern“.
 
Dr. Jan Redmann, Kreisvorsitzender der CDU, und der Neuruppiner Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke, kritisierten in ihren Ansprachen den Abbau der Polizei im Land Brandenburg scharf. Immer mehr Menschen hätten den Eindruck, dass die Polizisten kaum noch Einbrüche aufklären können. Dies trage zur Verunsicherung der Menschen bei.

Verein "Kulturregion Elbe" gegründet

Sebastian Steineke freut sich über Signal zur Stärkung der Kultur in der Region


Die Stadt Wittenberg ist am 16. November 2016 Gastgeber für die Gründung des Vereines „Kulturregion Elbe“ gewesen. Der Verein hat sich vorgenommen, die gemeinsame kulturelle Identität in der Elbregion zu fördern, die Elbe als verbindendes Element bei den Elbanrainern zu verankern und die Identifikation mit der Elbe zu stärken. Die Gründungsmitglieder – Kommunen und kulturelle Institutionen – stehen stellvertretend für viele Kulturschaffende von Schleswig-Holstein bis nach Sachsen, deren Wirken einen engen Bezug zur Elbe hat. 

Für die Brandenburger Seite hat sich Sebastian Steineke, Bundestagsabgeordneter für die Prignitz, Ostprignitz-Ruppin und das Havelland, als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Elbe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion eingesetzt. 

Fördermittel vom Bund: Sebastian Steineke hat sich erfolgreich eingesetzt

Neuruppin erhält 300.000 Euro für das Fontane-Jahr und Kirche in Jabel 100.000 Euro vom Bund / Förderung für 4 Orgeln im Wahlkreis


Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat heute Nachmittag beschlossen, dass Neuruppin schon im kommenden Jahr 300.000 Euro für das Fontane-Jahr 2019 vom Bund erhält. Der Bundestagsabgeordnete für das Ruppiner Land, Sebastian Steineke und der kultur- und medienpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marco Wanderwitz, haben direkt nach ihrem gemeinsamen Termin in Neuruppin im September mit den zuständigen Haushältern ihrer Fraktion Kontakt aufgenommen und nachdrücklich für Fördermittel des Bundes geworben – mit Erfolg.

Interessantes Schülerpraktikum im Abgeordnetenbüro

Die 17-jährige Nathalie Covic aus Neustadt (Dosse) lernte den Bundestag genauer kennen


Die Arbeit im Deutschen Bundestag, dem höchsten deutschen Gesetzgebungsorgan, stößt regelmäßig auch auf das Interesse junger Menschen aus unserer Region, die mehr darüber erfahren wollen. Daher bietet der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums in seinem Büro einen Einblick in seine Arbeit zu bekommen. 
 
In den Herbstferien konnte Steineke nun die 17-jährige Nathalie Covic aus Neustadt (Dosse) für zwei Wochen als Schülerpraktikantin in seinem Büro begrüßen. Neben dem Abgeordnetenbüro in Berlin hat sie auch das Wahlkreisbüro in Neuruppin kennengelernt. 

CDU OPR unterstützt Volksinitiative gegen die Kreisreform

Sebastian Steineke: "Jetzt geht es endlich los"


Heute hat die Volksinitiative "BÜRGERNÄHE ERHALTEN – KREISREFORM STOPPEN" mit der öffentlichen Erstunterzeichnung an der Bittschriftenlinde am Potsdamer Landtag den Startschuss für die Unterschriftensammlung für den Erhalt der Landkreise und der kreisfreien Städte in Brandenburg gegeben. Mit dabei waren auch die Bundes- und Landtagsabgeordneten aus der Prignitz und dem Ruppiner Land, Sebastian Steineke, Gordon Hoffmann und Dr. Jan Redmann sowie der ehemalige Prignitzer Landrat Hans Lange als Vorstandsvorsitzender der Initiative.


Die CDU wird die Volksinitiative in unserer Region unterstützen. „Die Landesregierung will die Reform gegen den Willen der Landräte, Bürgermeister, kommunalen Vertreter und die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger durchsetzen. Das werden wir nicht hinnehmen,“ so CDU OPR-Kreischef Redmann.

Steineke informiert Nr. 9 / 2016

Oktober-Ausgabe


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
im Oktober habe ich wieder viele Termine im Wahlkreis absolviert. Das hatte damit zu tun, dass wir aufgrund der Herbstferien nur eine Sitzungswoche im Deutschen Bundestag hatten. Der Monat begann mit meiner erneuten Nominierung zum Kandidaten für die Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 56. Ich freue mich sehr über das Vertrauen meiner Parteifreunde.
 
Hier finden Sie meine Oktober-Ausgabe: KLICK 
 
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!
 
Ihr 
Sebastian Steineke MdB