Neue Welle der Kita-Sprachförderung

Bundesprogramm wirkt auch im Nordwesten Brandenburgs


Anfang 2017 startete die 2. Förderwelle des Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Mit der Anhebung der Mittel kann die Zahl der rund 3.500 Sprach-Kitas verdoppelt werden. Hierüber informiert der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke.
 

Steineke freut sich, dass in der aktuellen 2. Welle neue Kitas in seinem Wahlkreis hinzugekommen sind: „Insgesamt 19 Kitas werden durch das Programm bereits gefördert, davon 9 in Ostprignitz-Ruppin, 7 in der Prignitz und 3 im nördlichen Havelland. Sprachliche Bildung ist besonders im frühen Alter sehr wichtig für die weitere Entwicklung des Kindes. Daher ist es gut, wenn die Sprachförderung ein fester Bestandteil der Kindertagesbetreuung ist“, so Steineke. 

Winkelmeier-Becker/Steineke: Einführung des Einheitspatents ist Meilenstein der europäischen Rechtsentwicklung

Bundestag schafft Voraussetzung für den baldigen Start des Einheitlichen Patentgerichts


Der Deutsche Bundestag hat am gestrigen Donnerstag den Gesetzentwurf
zu dem Übereinkommen vom 19. Februar 2013 über ein Einheitliches Patentgericht beschlossen. Hierzu erklären die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Elisabeth Winkelmeier-Becker und der zuständige Berichterstatter Sebastian Steineke:
 
"Die Einführung des Einheitspatents ist ein Meilenstein der europäischen
Rechtsentwicklung. Demnächst gibt es in Europa für Erfindungen einen flächendeckenden Patentschutz, der vor dem Einheitlichen Patentgericht durchgesetzt werden kann. 

Schülerin aus dem Wahlkreis für Girls‘ Day gesucht

Bundestagsabgeordneter beteiligt sich wieder am Zukunftstag für Mädchen


Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, wieder am „Girls‘ Day“. Seit 2001 gibt es den Zukunftstag für junge Mädchen ab der 5. Klasse. An diesem Tag haben die Teilnehmerinnen die Chance, in einem Unternehmen, in einer Organisation oder in der Öffentlichen Verwaltung in das Berufsleben „reinzuschnuppern“, um für die spätere Berufswahl eine bessere Orientierung zu bekommen. Der diesjährige Girls‘ Day findet am 27. April 2016 statt. 
 
Steineke bietet wie jedes Jahr einer Schülerin aus seinem Wahlkreis die Möglichkeit, an diesem Tag einen Einblick in seinen Arbeitsalltag zu erhalten.

Nicht nur Bürokratie ist eine Baustelle

Sebastian Steineke zu Besuch bei der B+S Landtechnik in Neustadt (Dosse)


Traktoren und Mähdrescher, soweit das Auge reicht – die Firma B+S Landtechnik hält an ihrem Standort in Neustadt (Dosse) einen eindrucksvollen Fuhrpark für ihre Kundschaft bereit. Davon machte sich Sebastian Steineke, Bundestagsabgeordneter für Ostprignitz-Ruppin, gemeinsam mit Neustadts Amtsdirektor Dieter Fuchs und dem ehrenamtlichen Bürgermeister der Stadt Neustadt (Dosse), Karl Tedsen, bei einem Besuch am 1. März selbst ein Bild.
 
Bei einem Rundgang über das Gelände zeigte Filialleiter Ingo Schumacher gemeinsam mit seinen Kollegen Thomas Grimm und Tobias Dörge nicht nur Verkaufsräume und Werkstatt, sondern auch die aktuellen Baumaßnahmen. 

Steineke informiert Nr. 2 / 2017

Februar-Ausgabe


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
mit der achtletzten Sitzungswoche im Deutschen Bundestag starten wir in der kommenden Woche fast schon in den Endspurt der laufenden Legislaturperiode. Und auch wenn "draußen" anscheinend schon purer Wahlkampf herrscht, gibt es hier noch Einiges zu tun. 
 
Ich habe schon mehrfach betont, dass ich keinen Anlass sehe, meine bisherige Arbeit nur aufgrund der bevorstehenden Bundestagswahl in irgendeiner Weise zu ändern. Ich möchte nah am Menschen sein, hören, wo der Schuh drückt und versuche, zu helfen, wo ich kann. Das mache ich seit über 3 Jahren, dafür bin ich gewählt und das bis zum Ende der Legislaturperiode.

Hier finden Sie meine Februar-Ausgabe: KLICK. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Ihr Sebastian Steineke MdB

Carson Rayhill: Aus Loogootee in die „Großstadt“ Neuruppin

Patenschafts-Programm des Bundestages: Steineke trifft Austauschschüler


Noch bis Juli dieses Jahres ist die Gemeinde Märkisch Linden das Zuhause von Carson Rayhill. Nach Kränzlin hat es den jungen Mann aus dem US-Bundesstaat Indiana über das Parlamentarische Patenschafts-Programm des Deutschen Bundestages verschlagen.

Mitten hinein in den Wahlkreis von Sebastian Steineke, der als Bundestagsabgeordneter für Ostprignitz-Ruppin die Patenschaft von Carson für die Dauer seines Aufenthaltes in Deutschland übernommen hat.

Kirche, Kühe, Kinder

Sebastian Steineke auf Wahlkreistour durchs Havelland


Es ist kein leichtes Erbe, das sich die ehrenamtlichen Mitglieder des Fördervereins der Dorfkirche in Pessin (Amt Friesack) als Hobby ausgesucht haben. Der Vorsitzende Andreas Flender und seine Mitstreiter kümmern sich seit 2010 mit viel Hingabe um die Sanierung des Gotteshauses.
 
Was bislang geschehen ist und welche Vorhaben noch umgesetzt werden sollen, darüber hat sich Sebastian Steineke, Bundestagsabgeordneter für das nördliche Havelland, bei einer Wahlkreistour am 23. Februar informiert. Andreas Flender, Pessins Ortsvorsteher Dr. Christian Meyer sowie Mitglieder des Gemeindekirchenrates zeigten Steineke die bisherigen baulichen Maßnahmen.

Schüler aus Wittenberge besuchten Steineke in Berlin

Viele Fragen an den Abgeordneten


Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten für die Prignitz, Sebastian Steineke, waren in der vergangenen Woche 15 Schülerinnen und Schüler der Gemeinnützigen Gesellschaft für regionale Sozialentwicklung mbH (GGS) aus Wittenberge mit ihren 5 Begleitern in Berlin, um die Arbeit von Steineke näher kennenzulernen. 
 
Neben einem Essen und dem Besuch einer Plenarsitzung wartete auf Steinekes Gäste ein ausführliches Gespräch mit ihrem Wahlkreisabgeordneten aus der Prignitz. Die Teilnehmer interessierten sich insbesondere für die tägliche Arbeit Steinekes. Aber auch regionalpolitische Themen standen auf der Tagesordnung.

Stammtischgespräch in Groß Pankow am 22. Februar 2017

Herzliche Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger!


Liebe Prignitzer,
 
im Rahmen unserer regelmäßigen Touren durch unsere Region versuchen wir stets zu erfahren, wo die Probleme und Herausforderungen vor Ort genau
liegen. Dies ist für unsere tägliche politische Arbeit wichtig. Daher möchten wir Sie gerne - gemeinsam mit Ihrem Bürgermeister Marco Radloff - herzlich zu einem Stammtischgespräch am Mittwoch, 22. Februar, um 19 Uhr in das Schloss Wolfshagen einladen. Dort wollen wir Ihre Fragen zu den
unterschiedlichen politischen Themen beantworten und mit Ihnen über all das reden, was Ihnen auf den Nägeln brennt. Wir freuen uns auf Sie.

Ihr
Sebastian Steineke MdB und Dr. Jan Redmann MdL

Quartier in Meyenburg: CDU hakte im Landtag nach

Land sieht keine Fördermöglichkeiten


Es bleibt dabei: die Meyenburger erhalten vom Land kein Geld für ihr Projekt „Generationengerechtes Quartier“. Darüber informiert der Bundestagsabgeordnete für die Prignitz, Sebastian Steineke. Die CDU-Landtagsfraktion hat gestern auf Bitten von Steineke in der Sitzung des Landtagsausschusses für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie nachgehakt, warum keine Förderung durch das Land möglich sei. „Nach Aussage des Ministeriums gab und gibt es dafür keinen geeigneten Fördertopf. Die Ministerin habe lediglich die Schirmherrschaft übernommen,“ so Steineke, dem die Antwort der Landesregierung von seinem Landtagskollegen, Dr. Jan Redmann, mitgeteilt wurde.