Steineke lud Ruppiner und Prignitzer nach Berlin ein


Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten für Ostprignitz-Ruppin und die Prignitz, Sebastian Steineke, waren am Mittwoch mehr als 40 Besucherinnen und Besucher aus beiden Landkreisen in Berlin zu Gast. 
 
Die Teilnehmer, die sowohl aus dem Ruppiner Land als auch aus der Ostprignitz im Norden des Landkreises sowie aus der Prignitz kamen, hatten in einer Gesprächsrunde mit Steineke viele Fragen an den Abgeordneten parat. „Von großem Interesse war die Arbeitsweise des Parlaments, der Arbeitsalltag eines Abgeordneten und die Einflussmöglichkeiten in Berlin für Angelegenheiten aus dem Wahlkreis,“ freute sich Steineke über den intensiven Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern aus seiner Region. Der Abgeordnete berichtete seinen Gästen zudem ausführlich über die Themen, die er in Berlin und im Wahlkreis bearbeitet. „Ich habe mich über das große Interesse der Teilnehmer sehr gefreut,“ so Steineke. 

Auf einen Kaffee mit Steineke IV - Bustour durch die Prignitz


Der Bundestagskandidat der CDU für den Wahlkreis 56 (Ostprignitz-Ruppin, Prignitz, Havelland I), Sebastian Steineke, kommt zu den Bürgerinnen und Bürgern in die Orte! Neben den gängigen Infoständen, Veranstaltungen und Kandidatenrunden fährt Steineke auf insgesamt 5 zentralen Touren mit einem alten ungarischen "Ikarus"-Bus durch seinen Wahlkreis, um den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort die Möglichkeit zu geben, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Alle Interessierten sind herzlich auf einen Kaffee mit Sebastian Steineke eingeladen.
 
Die nächste Tour findet am kommenden Freitag, den 15. September 2017, mit folgenden Stationen statt:
 
09.30 Uhr Bad Wilsnack (Kirche)
11.00 Uhr Wittenberge (Paul-Lincke-Platz)
12.30 Uhr Lenzen (Bäckerei Ulf Grünberg)
14.00 Uhr Karstädt (Penny-Markt)
 
Es wäre schön, wenn viele Bürgerinnen und Bürger von dem Angebot Gebrauch machen.
 

CDU Rheinsberg lud zum Sommerfest


Am Samstag fand das Sommerfest der CDU Rheinsberg auf dem Kirchplatz der Prinzenstadt statt. Der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, und Bürgermeister Jan-Pieter Rau begrüßten als Gast u.a. den Landtagsabgeordneten Henryk Wichmann. Viele Mitglieder, aber auch Bürgerinnen und Bürger Rheinsbergs nutzten die Gelegenheit, mit ihren Politikern ins Gespräch zu kommen. Eine große Übung der Jugendfeuerwehr rundete den Nachmittag eindrucksvoll ab. 

Peter Altmaier kommt am 18.9. nach Neuruppin

Der Bundestagswahlkampf geht in die entscheidende Phase. In den letzten Wochen war Sebastian Steineke mit seinem Team unermüdlich in unserer Region unterwegs, um für die CDU, Angela Merkel und unsere Ziele zu werben.

Gemeinsam möchten wir auf den Endspurt einstimmen. Wir freuen uns daher, dass der Chef des Bundeskanzleramtes, Peter Altmaier MdB, seine Unterstützung zugesagt hat und nach Neuruppin kommen wird. Als Koordinator der Regierungspolitik der Bundeskanzlerin hat er einen großen Anteil daran, dass Deutschland so gut da steht. Als weiteren Gast werden wir den Landesvorsitzenden der CDU Brandenburg, Ingo Senftleben MdL, an diesem Abend begrüßen können. Ebenfalls reden wird der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke.

Eckdaten:
Montag, den 18. September 2017, um 19.30 Uhr im Hotel Resort Mark Brandenburg, An der Seepromenade 20, 16816 Neuruppin.

Aus Sicherheits- und Kapazitätsgründen ist eine Anmeldung für Interessierte unter cdu.opr@gmail.com zwingend erforderlich. 
 

Auf einen Kaffee mit Steineke III - Bustour durch das Havelland

Der Bundestagskandidat der CDU für den Wahlkreis 56 (Ostprignitz-Ruppin, Prignitz, Havelland I), Sebastian Steineke, kommt zu den Bürgerinnen und Bürgern in die Orte! Neben den gängigen Infoständen, Veranstaltungen und Kandidatenrunden fährt Steineke auf insgesamt 5 zentralen Touren mit einem alten ungarischen "Ikarus"-Bus durch seinen Wahlkreis, um den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort die Möglichkeit zu geben, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Alle Interessierten sind herzlich auf einen Kaffee mit Sebastian Steineke eingeladen.
 
Die nächste Tour findet am kommenden Freitag, den 8. September 2017, mit folgenden Stationen statt:
 
10.15 Uhr Nauen (Gut Markee)
11.40 Uhr Nennhausen (Hauptstr. 11)
12.40 Uhr Rhinow (Edeka)
14.00 Uhr Friesack (Aldi) 
15.10 Uhr Schloss Ribbeck
 
Es wäre schön, wenn viele Bürgerinnen und Bürger von dem Angebot Gebrauch machen.
 

Mein Film zur Bundestagswahl

Was ich in den letzten Jahren erreicht habe und warum ich weiter für den Nordwesten Brandenburgs Ihr Bundestagsabgeordneter sein möchte? Die Antworten gibt es hier im Video!

Ihr
Sebastian Steineke MdB

Bock auf Kino? - Gutscheine zu gewinnen

Junge Menschen für unsere Heimat begeistern. Das möchte der CDU-Bundestagskandidat Sebastian Steineke erreichen, in dem er 5 x 2 Kinogutscheine verlost. Teilnehmen können alle, die bei der Bundestagswahl am 24. September das erste Mal wählen dürfen, und seine Facebook-Seite liken und den entsprechenden Beitrag dazu teilen. Am Montag den 11. September wird Steineke die Gewinner losen und auf seiner Facebook-Seite bekanntgeben. Die Gutscheine gelten für die Kinos in Neuruppin, Wittstock, Wusterhausen, Pritzwalk, Wittenberge und Perleberg. 

Auf Fahrradtour in Karstädt

Zu einer gemeinsamen Fahrradtour hat die CDU Karstädt die Bürgerinnen und Bürger aus der Region in dieser Woche eingeladen. Unter den Teilnehmern waren auch der Bundestagsabgeordnete für die Prignitz, Sebastian Steineke, und Karstädts Bürgermeister Udo Staeck.
 
An der Tour, die traditionell in jedem Jahr stattfindet, nahmen über 30 Karstädterinnen und Karstädter teil und begleiteten die beiden Politiker auf dem Rad. Die Tour ging u.a. zum Bürgerwindpark in Karstädt sowie in den Ortsteil Blüthen, in dem auch am Pfarrhaus Museum Halt gemacht wurde. Nach einem Zwischenstopp bei den Blüthener Landfrauen, von denen die Radler mit Kuchen versorgt wurden, gab es zum Abschluss noch ein gemeinsames Grillen beim örtlichen Sportverein SC Hertha Karstädt. 

CDU diskutierte in Netzeband über den Windkraft-Ausbau

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke kamen am Mittwoch etwa 15 Interessierte zum Windkraft-Stammtisch der CDU in Netzeband (Amt Temnitz). Gemeinsam mit dem Wittstocker Landtagsabgeordneten Jan Redmann und dem Bürgermeister der Gemeinde Temnitztal, Thomas Voigt, stellte sich Steineke den Fragen des Publikums, das an dem Abend ausschließlich aus Windkraft-Kritikern bestand. 
 
Der Abgeordnete bezog bei dem Thema Stellung: „Natürlich wollen wir die Klimaschutzziele langfristig einhalten. Dafür benötigen wir auch die Erneuerbare Energien. Es muss aber auch klar sein, dass dies nicht nur zu Lasten der betroffenen Anwohner gehen darf.“ Steineke warb wie in der Vergangenheit für höhere Mindestabstandsregelungen von Windrädern zu Wohngebieten und fordert, dass man regionenspezifisch auf die Belange der Menschen eingehen müsse. „Dort, wo es bereits viele Windräder gibt und viele Menschen davon betroffen sind, darf kein Ausbau mehr stattfinden,“ so Steineke. Jan Redmann pflichtete ihm bei und sieht insbesondere die rot-rote Landesregierung in der Pflicht. „Alle Anträge im Landtag, die zu einer Verbesserung der Situation für die Betroffenen vor Ort geführt hätten, wurden von Rot-Rot abgelehnt,“ führt Redmann aus. Er sagte in Netzeband die Unterstützung der CDU-Landtagsfraktion zu. Alle Beteiligten waren sich einig, dass ein zügelloser Ausbau auch die Akzeptanz für Windenergie generell gefährdet.
 

Auf einen Kaffee mit Steineke II

Der Bundestagskandidat der CDU für den Wahlkreis 56 (Ostprignitz-Ruppin, Prignitz, Havelland I), Sebastian Steineke, kommt zu den Bürgerinnen und Bürgern in die Orte! Neben den gängigen Infoständen, Veranstaltungen und Kandidatenrunden fährt Steineke auf insgesamt 5 zentralen Touren mit einem alten ungarischen "Ikarus"-Bus durch seinen Wahlkreis, um den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort die Möglichkeit zu geben, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Alle Interessierten sind herzlich auf einen Kaffee mit Sebastian Steineke eingeladen.
 
Die nächste Tour findet am kommenden Samstag, den 2. September 2017, mit folgenden Stationen statt:
 
11.30 Uhr Langnow (Groß Pankow)
12.45 Uhr Sarnow (Pritzwalk)
14.30 Uhr Groß Langerwisch (Groß Pankow)
15.30 Uhr Kletzke (Plattenburg)
16.30 Uhr Sükow (Perleberg)
 
Es wäre schön, wenn viele Bürgerinnen und Bürger von dem Angebot Gebrauch machen.