Bürgersprechstunde in Neuruppin

Der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, und der CDU-Landratskandidat für Ostprignitz-Ruppin, Sven Deter, laden die Bürgerinnen und Bürger der Region zu ihrer nächsten Bürgersprechstunde ein. Steineke und Deter möchten den Menschen vor Ort die Gelegenheit geben, Anregungen, Kritik oder bestimmte Probleme direkt an ihn heranzutragen.
 
Die Sprechstunde findet am 

Mittwoch, den 2. Mai 2018 
im Wahlkreisbüro Neuruppin, 
Heinrich-Rau-Str. 31, 16816 Neuruppin. 
von 15.00 bis 16.00 Uhr statt. 
 
Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich mit etwaigen Themenwünschen direkt in Steinekes Wahlkreisbüro unter der Telefonnummer 03391-5109550 oder per Email an sebastian.steineke.ma03@bundestag.de anzumelden. 

48-Stunden-Aktion in Helle

Auch in diesem Jahr hat sich der Bundestagsabgeordnete für die Prignitz, Sebastian Steineke, wieder gerne an der 48h-Aktion des Berlin-Brandenburgische Landjugend e.V. beteiligt. Daher ging es in diesem Jahr am Samstag nach Helle in der Prignitz. 15 Kinder und Jugendliche und viele Erwachsene haben die wunderbare Kirche und ihr Umfeld auf Vordermann gebracht. Eine Aktion, die Steineke sehr gerne mit seiner Spende unterstützt hat.

Rechtspolitischer Lunch

Volles Haus am Donnerstag bei der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem BDI - Bundesverband der Deutschen Industrie beim rechtspolitischen Lunch mit der Diskussion zur Musterfeststellungsklage. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke hat dabei nochmal deutlich gemacht: Wir brauchen sie, um den Verbrauchern zu helfen, aber bei der Klagebefugnis muss nachgebessert werden, um Missbrauch wirksam auszuschließen.

Staatssekretär Michael Stübgen zu Gast in OPR

Gestern ging es für mich zu einer gemeinsamen Besuchstour mit dem parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung, Michael Stübgen. Zuerst fuhren wir zur Agrargenossenschaft in Dreetz. Dort haben wir uns insbesondere über die Investitionen in die neuen Stallanlagen informiert. Danach besuchten wir das Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse). Herzlichen Dank an Geschäftsführerin Regine Ebert und Dr. Henning Frevert für den Rundgang. Ein Abstecher zum Starhengst „Quaterback“ gehörte natürlich auch dazu.

Sebastian Steineke MdB

Steineke beim Spargelanstich in Spaatz

Der Bundestagsabgeordnete für das nördliche Havelland, Sebastian Steineke, hat heute den kleinen Familienbetrieb Spargelhof Feiler im Ortsteil Spaatz der Gemeinde Havelaue besucht, um gemeinsam mit seinem Havelländer Abgeordnetenkollegen Uwe Feiler und dem Vize-Präsidenten des Brandenburger Landtags, Dieter Dombrowski, offiziell das Edelgemüse anzustechen. „In meinem überwiegend landwirtschaftlich geprägten Wahlkreis gehören Spargelbetriebe zum Landleben und zur örtlichen Versorgung fest dazu“, sagt Steineke. Er freue sich daher, jedes Jahr zum Anstich hierher zu kommen. Steineke‘s Wahlkreis umfasst die Kreise Ostprignitz-Ruppin und Prignitz sowie die Stadt Nauen und die Ämter Nennhausen, Rhinow und Friesack im Havelland.

Heimatgespräch am 18. April in Rheinsberg

Die CDU OPR setzt ihre Heimatgespräche im Landkreis fort. Akteure mehrerer politischer Ebenen von Bund über Land bis hin zur Kommune stehen den interessierten Bürgerinnen und Bürgern dabei Rede und Antwort. Für die tägliche politische Arbeit ist es wichtig zu erfahren, wo vor Ort der Schuh drückt.
 
Wir laden herzlich ein zum Heimatgespräch mit
 
Sven Deter, Landratskandidat
Sebastian Steineke MdB
Dr. Jan Redmann MdL
 
am Mittwoch, 18. April 2018, um 18 Uhr in das 
Gasthaus Zum Jungen Fritz, Schloßstr. 8, 61831 Rheinsberg
 
Dort wollen wir die Fragen zu den unterschiedlichen politischen Themen beantworten und mit den Bürgerinnen und Bürgern insbesondere auch darüber reden, was Sie von Ihrem Landratskandidaten in den nächsten acht Jahren erwarten. 
 
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Havelland ist Modellkommune

Landkreis beim Projekt „Demografiewerkstatt Kommunen“ dabei

Der Landkreis Havelland ist nun Modellkommune für das Bundes-
Projekt „Demografiewerkstatt Kommunen“. Wie der Bundestagsabgeordnete
für das nördliche Havelland, Sebastian Steineke, mitteilt, hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den Landkreis neu in das Projekt aufgenommen. Bei dem Projekt werden Prozesse und Netzwerkbildungen untersucht, die zur besseren Bewältigung des demografischen Wandels förderlich sein können. Durch die Teilnahme des Landkreises Havelland können die Vermittlung von Beratungsdienstleistungen sowie weitere Dienstleistungen wie eine wissenschaftliche Begleitung in
Anspruch genommen werden. Steineke, der sich regelmäßig in Berlin für derartige Projektförderungen in seinem Wahlkreis einsetzt, freut sich über die Aufnahme des Havellands: „Ich freue mich, dass der Landkreis an dem Projekt teilnehmen kann. Neben der Inanspruchnahme der Dienstleistungen, die dadurch winkt, kann das Havelland direkt am eigenen Beispiel konzeptionell erfahren, wie man am besten auf den demografischen Wandel reagiert,“ so der Abgeordnete. Weitere Informationen gibt es im Internet unter

DFB-Präsident Grindel zu Gast in Wustrau und Neuruppin

Gestern Nachmittag war der DFB Präsident Reinhard Grindel auf Einladung von Sebastian Steineke zu Besuch im Ruppiner Land. Zuerst besuchten sie gemeinsam mit dem Präsidenten des Brandenburgischen Fussballverbandes, Siegfrid Kirschen, den TSV Wustrau e.V.. Dort zeigte Präsident Ingo Lamprecht die Anlage im Trainingsbetrieb von E- und D-Jugend und Jugendleiter Max Döbbelin wurde im Projekt "Aktion Ehrenamt" ausgezeichnet. Die Mitglieder und Vorstandsmitglieder wiesen insbesondere auf die große Arbeit mit der in die Jahre gekommenen Anlage hin. Es gibt lediglich ein Nebenplatz für die gesamte Jugend, der auch noch öffentlich genutzt wird (was übrigens sehr zu begrüßen ist). Hier gilt es, in den nächsten Jahren zu Verbesserungen für einen der größten Vereine im ländlichen Raum zu kommen. Als Gastgeschenk gab es zum Abschied noch jeweils einen Fanschal, der einen Ehrenplatz bekommt!

Danach ging es noch zu einer Gesprächsrunde zum MSV Neuruppin, bei der rund 35 Vereinsvertreter aus der Region mit dem DFB-Präsidenten über verschiedene Themen wie Sportstätten, Ehrenamt, Übungsleiter oder Ablösesummen im Amateurbereich diskutierten. Eine tolle Runde für alle Beteiligten.

Fördermittel für Teilhabeberatung in OPR

Der Landesverband für Körper- und mehrfachbehinderte Menschen Berlin-Brandenburg e.V. (LVKM) erhält für die Durchführung der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung in Ostprignitz-Ruppin (OPR) Fördermittel vom Bund. Wie der Bundestagsabgeordnete, Sebastian Steineke, mitteilt, hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales nun Mittel in Höhe von 288.973 Euro für das Projekt der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ nach dem neunten Sozialgesetzbuch für Menschen mit Behinderungen bewilligt. 
 
Steineke, der sich regelmäßig in Berlin für derartige Projektförderungen in seinem Wahlkreis einsetzt, freut sich über diese verhältnismäßig hohe Fördersumme: „Die Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Kerstin Griese, hat mir heute die tolle Nachricht überbracht. Ich freue mich, dass der LVKM die benötigten Fördermittel für die Beratung in OPR vom Bund nun sicher erhält. Der Verband leistet mit seiner tollen Arbeit einen wichtigen Beitrag für den sozialen und gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Region. Das geförderte Projekt beinhaltet unentgeltliche zusätzliche Beratungsangebote zur Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen. Dies ist für die Betroffenen eine große Hilfe,“ so der Abgeordnete. 
 
Die Gesamtausgaben des Projekts belaufen sich auf ca. 304.860 Euro. Die fehlenden rund 15.886 Euro bringt der Projektträger mit Eigenmitteln auf. Der entsprechende Zuwendungsbescheid wird voraussichtlich am 19. April durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales an den Zuwendungsempfänger versandt. 
 

Heimatgespräch in Kyritz am 13. April

Die CDU OPR setzt ihre Heimatgespräche im Landkreis fort. Dieses Mal mit Unterstützung der Jungen Union Brandenburg, die eine ähnliche Reihe landesweit durchführt. Akteure mehrerer politischer Ebenen von Bund über Land bis hin zur Kommune stehen den interessierten Bürgerinnen und Bürgern dabei Rede und Antwort. Für die tägliche politische Arbeit ist es wichtig zu erfahren, wo vor Ort der Schuh drückt.
 
Wir laden herzlich ein zum siebten
Heimatgespräch
 
mit
Sven Deter, Landratskandidat
Sebastian Steineke MdB
Dr. Jan Redmann MdL
Julian Brüning, Vorsitzender der JU Brandenburg
 
am Freitag, 13. April 2018, um 18.30 Uhr in das 
Café Schröder, Marktplatz 6, 16866 Kyritz.
 
Dort wollen wir die Fragen zu den unterschiedlichen politischen Themen beantworten und mit den Bürgerinnen und Bürgern insbesondere auch darüber reden, was die Bürger von ihrem Landratskandidaten in den nächsten acht Jahren erwarten. 
 
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.