Bundesparteitag in Hamburg

Der Parteitag hat gewählt. Annegret Kramp-Karrenbauer ist die neue Parteivorsitzende der CDU. Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich auf die künftige Zusammenarbeit.
 
Ich danke auch Friedrich Merz und Jens Spahn sehr herzlich für den tollen und fairen Wahlkampf. Alle drei waren Top-Kandidaten und sorgten für einen lebendigen und demokratischen Wettbewerb in unserer Partei. Sie haben meinen größten Respekt. Vielen Dank dafür!

Meine Weihnachtstermine 2018

Abgesehen von den üblichen Sitzungsterminen in Berlin und im Wahlkreis absolviert der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Weihnachtstermine in der Region. Auf dem Bild finden Sie eine Auswahl.

Senioren-Adventskaffee in Demerthin

Die Adventzeit bietet immer viele gute Anlässe, um kurz vor Weihnachten einige schöne Stunden bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Atmosphäre zu verbringen. Auch in diesem Jahr möchten Sie Ihre Abgeordneten Sebastian
Steineke aus dem Bundestag und Gordon Hoffmann aus dem Landtag zu einer Senioren-Kaffeetafel am 3.12.2018 um 15 Uhr in den Irish Pub „Vertigo B5“,Friedensplatz 2 in 16866 Demerthin herzlich einladen.

Weihnachtsbaumsaison startet

Am Montag hat der Bundestagsabgeordnete für die Kleeblatt-Region, Sebastian Steineke, zusammen mit Wusterhausens Bürgermeister Philipp Schulz auf „Behrendt's Hof“ in Nackel die Weihnachtsbaumsaison eröffnet. Weit über 100.000 Bäume aller Größen warten auf die Kundschaft. Ab 1. Dezember kann dann jeder selbst schlagen. "Das ist eine schöne Möglichkeit für die Menschen vor Ort, regionale Bäume direkt aus der Region zu beziehen," freut sich Steineke, der schon in den vergangenen Jahren bei der Eröffnung dabei war.

Richterakademie erhält 2019 wieder knapp 1 Million Euro vom Bund

Heute hat der Deutsche Bundestag den Bundeshaushalt für das Jahr 2019 beschlossen. Der Bundestagsabgeordnete für das Ruppiner Land, Sebastian Steineke, freut sich insbesondere, dass die Deutsche Richterakademie in Wustrau wieder knapp 1 Million Euro im kommenden Jahr vom Bund erhält. 
 
Hierzu erklärt Sebastian Steineke: „Der Bund kommt seiner Verpflichtung für die Deutsche Richterakademie vollumfänglich nach und sorgt für eine auskömmliche Finanzierung.“ Der Standort Wustrau erhält im nächsten Jahr wieder knapp 1 Million Euro vom Bund. Steineke hatte sich in seiner Funktion als Mitglied des Rechtsausschusses des Bundestags im Vorfeld der Haushaltsberatungen dafür eingesetzt, dass der Haushaltsansatz für die Akademie vollständig umgesetzt wird. „Nach Auskunft der Akademie wurde der Bedarfsanmeldung komplett entsprochen, so dass keine Wünsche offen blieben,“ so der Abgeordnete. Laut einer Vereinbarung zwischen Bund und Ländern trägt der Bund 50 Prozent der Kosten für die Richterakademie.

Vorlesetag in Nennhausen und Paulinenaue

Heute Vormittag hat der Bundestagsabgeordnete für das nördliche Havelland, Sebastian Steineke, im Rahmen des diesjährigen bundesweiten Vorlesetags den Schülerinnen und Schülern an zwei Grundschulen im Havelland vorgelesen. Der erste Vorlesetermin führte ihn zur Grundschule Friedrich de la Motte Fouqué nach Nennhausen. Hier las der Abgeordnete aus dem Buch „Der 35. Mai“ von Erich Kästner. Auch Amtsdirektorin Ilka Lenke war dabei. Danach ging es weiter zur Karibu-Grundschule nach Paulinenaue. Hier lauschten die Kinder dem Abgeordneten zu Büchern aus der Reihe „Die Olchis“. "Ich freue mich jedes Jahr immer wieder, den Kindern am Vorlesetag eine Freude machen zu können," so Steineke. Die Bücher spendete Steineke den Schulen jeweils im Anschluss.

"OPR-Anzeiger" informiert über Arbeit im Kreistag

Die CDU-Kreistagsfraktion Ostprignitz-Ruppin hat mit dem "OPR-Anzeiger" ihre aktuelle Zeitung herausgebracht. Hier finden Sie Informationen zur Arbeit der Fraktion in den vergangenen Jahren und über die zukünftigen Ziele im Kreistag. Die Zeitung finden Sie hier im PDF-Format zur Ansicht: OPR-Anzeiger.

Gedruckte Exemplare hält bei Interesse die CDU-Kreisgeschäftsstelle in Neuruppin (Heinrich-Rau-Str. 31) bereit.
 
Viel Spaß beim Lesen. 

Kindertagesstätten: Auch das Land ist in der Pflicht

Am Dienstag besuchte der CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzende Brandenburgs, Ingo Senftleben, gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten für die Kleeblatt-Region, Sebastian Steineke, die Integrationskindertagesstätte „Hundert Sterne“ und den Senioren Wohnpark in Kyritz. Die Termine waren Bestandteil der Heimat-Tour von Senftleben, die er seit mehreren Wochen durchführt. 
 
In der Kindertagesstätte sprachen die Abgeordneten mit der Leiterin Frau Wittig über aktuelle Themen wie den Personalschlüssel oder auch die Finanzierung der Betreuung in den Randstunden. Steineke verwies dabei auf das sog. Gute-Kita-Gesetz, das kürzlich im Bundestag beschlossen wurde. „Damit investiert der Bund in den kommenden vier Jahren ca. 5,5 Milliarden Euro in die Qualität, die Schaffung bedarfsgerechter Angebote oder auch in die Entlastung der Eltern von den Gebühren,“ erläutert Steineke. Aber auch das Land sei hier mehr gefragt, betonten die Abgeordneten. Zwar werde das letzte Kita-Jahr in Brandenburg nun gebührenfrei sein. Es fehle aber weiterhin an geeigneten Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung. Oftmals gebe es in vielen Kitas viel zu wenig Personal, was sich auch auf die Qualität der Betreuung auswirke, kritisierten die Abgeordneten. 

Bund stärkt das Ehrenamt vor Ort

Ein guter Tag für das Ehrenamt in Deutschland. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat in seiner heutigen Sitzung den sogenannten Einzelplan 06 (Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat) für das Jahr 2019 beschlossen. Damit ist der Weg frei für wichtige Maßnahmen zur Stärkung des Ehrenamtes. Zudem wurden hohe Investitionen für THW, Katastrophenschutz und Feuerwehr beschlossen. Dies teilt der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, heute mit. 
 
Für das Ehrenamt sieht der Beschluss einige Verbesserungen vor. So stehen 500.000 Euro bereit für die Einrichtung eines Fonds zur Rechtsberatung ehrenamtlicher Einsatzkräfte im Zivil- und Katastrophenschutz. „Damit wird die Vorsorge getroffen, dass ehrenamtlich Tätige in diesem Bereich finanzielle Unterstützung erhalten, wenn sie Beteiligte in einem Gerichts- oder Verwaltungsverfahren sind, das mit dem Ehrenamt im Zusammenhang steht,“ so Steineke. Weitere 3,181 Mio. Euro sind für die öffentliche Anerkennung des Ehrenamtes und eine intensivierte Aus- und Fortbildung vorgesehen. 

Heimatgespräch mit Ingo Senftleben am 13. November in Gadow

Der Landes- und Fraktionsvorsitzende der CDU Brandenburg Ingo Senftleben lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einem „Heimatgespräch am Familientisch“ nach Gadow ein. Wo drückt der Schuh? Welche Aufgaben sind zu meistern? Wie kann man was am besten organisieren? Wer ist wofür verantwortlich? An seinem „Familientisch“ möchte Ingo Senftleben darüber sprechen, wo die aktuellen Herausforderungen vor Ort liegen und was die Politik dafür tun muss. Unterstützt wird er dabei vom Bundestagsabgeordneten Sebastian Steinekeund dem Landtagsabgeordneten Dr. Jan Redmann. Das Heimatgespräch findet statt am Dienstag, den 13. November 2018 um 18.00 Uhr im Gasthaus Seelig, Gadower Dorfstr. 26, 16909 Wittstock, OT Gadow. Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen.