„Glaubensfragen? – Religion und Gesellschaft heute“

Workshop für junge Medienmacherinnen und Medienmacher im Deutschen Bundestag


Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. bereits zum 14. Mal insgesamt 30 junge Journalistinnen und Journalisten zu einem Workshop nach Berlin ein. Der Workshop findet vom 5. bis 11. März 2017 in Berlin statt und richtet sich an Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren.
 
Hierüber informiert der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, der junge Menschen aus Ostprignitz-Ruppin, der Prignitz und dem Havelland zur Teilnahme ermuntert.„Eine Woche lang können die Jugendlichen hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, lernen Hauptstadt-Journalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Zeitung.

Eine sehr interessante Erfahrung. Über Bewerbungen aus meinem Wahlkreis würde ich mich freuen,“ so der Abgeordnete.
 
Der Titel der Veranstaltung lautet dieses Mal „Glaubensfragen? – Religion und Gesellschaft heute“. Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther der Überlieferung nach im Jahr 1517 an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg schlug. Das Thema Religion wird in der Gesellschaft kontrovers diskutiert. „Daher ist dies auch für junge Medienmacher eine wichtige Materie,“ so Steineke. Weitere Information gibt es im Internet unter www.jugendpresse.de/bundestag.
 
Johannes Singhammer, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, hat dieses Mal die Schirmherrschaft inne. Bewerbungsschluss ist der 8. Januar 2017
 
 

Nach oben