Bei Aufruf Geld

Sebastian Steineke unterstützt Feuerwehr Kunow


Mit einer guten Idee hat sich die Freiwillige Feuerwehr des Gumtower Ortsteiles Kunow die Hilfe von Sebastian Steineke, Bundestagsabgeordneter für den Nordwesten Brandenburgs, gesichert. Durch einem Aufruf im Internet baten die Kameraden aus der Prignitz um Spenden für die Anschaffung einer leistungsfähigen Schmutzwasserpumpe, die unter anderem bei künftigen Unwettern im Ort zur schnelleren Entwässerung der Gräben beitragen soll.
 
Steineke überlegte nicht lange und sagte der Wehr 250 Euro als Unterstützung zu. Am 17. November 2016 übergab er das Geld und einen symbolischen Spendenscheck an den stellvertretenden Ortswehrführer Thomas Pettke und seine Kameraden.

 „Wenn die Feuerwehr Hilfe braucht, muss man nicht lange überlegen. Der Kauf der Schmutzwasserpumpe dient schließlich der Sicherheit alle Einwohner und ist somit eine mehr als sinnvolle Ergänzung der Ausrüstung“, sagte Steineke.

 
Die insgesamt 20 Mann starke Feuerwehr ist für das Dorf ein wichtiger Faktor. Sie hilft im Ernstfall nicht nur schnell bei der Brandbekämpfung oder anderen Schadensfällen. Sie bringt sich auch bei Festen oder Veranstaltungen im Dorf ein. 
 
Alle eingehenden Spenden, die über die Summe zur Anschaffung der Pumpe hinausgehen, sollen im Dorf für einen guten Zweck gespendet werden, versprach Thomas Pettke. 
 

Nach oben