Jugendrotkreuz erhält Unterstützung von Sebastian Steineke

Abgeordneter sponsert Wettkampfshirts

Sebastian Steineke MdB (hinten, 2. v. r.) heute bei der Übergabe der Trikots an die Mitglieder des Jugendrotkreuzes in Neuruppin
Sebastian Steineke MdB (hinten, 2. v. r.) heute bei der Übergabe der Trikots an die Mitglieder des Jugendrotkreuzes in Neuruppin

Am kommenden Wochenende werden sich die Nachwuchskräfte des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) aus Ostprignitz-Ruppin (OPR) im bayerischen Straubing mit ihren Kameraden aus dem ganzen Bundesgebiet messen. Für diesen Bundeswettbewerb hat sich das hiesige Jugendrotkreuz im Mai mit dem Gewinn des brandenburgischen Landeswettbewerbs qualifiziert. Der Bundestagsabgeordnete für Ostprignitz-Ruppin, Sebastian Steineke, war begeistert von dieser herausragenden Leistung und sponserte für den Endausscheid einheitliche Trikots, die er heute im Beisein von Ronny Sattelmair (Vorstand) und Peter Falkenberg (Rotkreuzbeauftragter) vom DRK OPR an die jungen Helferinnen und Helfer in Neuruppin übergab.
 
Hierzu erklärt Sebastian Steineke MdB:

„Ich freue mich, dass uns die jungen Helferinnen und Helfer aus unserem Landkreis beim Bundeswettbewerb vertreten werden. Der Gewinn des Landesmeistertitels war schon eine besondere Leistung.

Nun drücke ich ihnen am Wochenende für Straubing fest die Daumen. Unabhängig vom aktuellen Wettbewerb leisten die Ehrenamtler des Jugendrotkreuzes eine wichtige Arbeit für unsere Gesellschaft. Das kann man nicht hoch genug schätzen.“
 
Das DRK und das Jugendrotkreuz bedankten sich beim Bundestagsabgeordneten für seine Unterstützung - insbesondere vor dem Hintergrund, dass sich die Jugendrotkreuzler inkl. der Kosten für den anstehenden Wettbewerb ausschließlich aus Eigenmitteln und Mitgliedsbeiträgen finanzieren. 
 

Nach oben