CDU Ostprignitz-Ruppin schlägt Sebastian Steineke für den Bundestag vor

Steineke: "Ich freue mich über das Vertrauen"

Sebastian Steineke MdB
Sebastian Steineke MdB

Der Kreisvorstand der CDU Ostprignitz-Ruppin (OPR) hat in seiner Sitzung am Dienstag in Neuruppin den Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke erneut als Kandidaten für die nächste Bundestagswahl im kommenden Jahr für den Wahlkreis 56 (Prignitz – Ostprignitz-Ruppin – Havelland I) vorgeschlagen. Die Entscheidung erging einstimmig. Somit haben sich alle drei CDU-Kreisvorstände (Prignitz, OPR und Havelland) klar für Steineke ausgesprochen. Die offizielle Nominierungsveranstaltung mit allen CDU-Mitgliedern aus dem Wahlkreis findet am 5. Oktober in Kyritz statt.
 
Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU OPR, Dr. Jan Redmann MdL:
 
„Ich freue mich, dass der Kreisvorstand der CDU OPR einstimmig Sebastian Steineke wieder als Kandidaten für die nächste Bundestagswahl 2017 vorgeschlagen hat. Er macht als Wahlkreisabgeordneter eine hervorragende Arbeit für Ostprignitz-Ruppin, die Prignitz und das Havelland.

Mit ihm haben wir eine starke Stimme in Berlin, da er viel im Wahlkreis unterwegs ist, das Ohr direkt an den Menschen hat und somit weiß, wo der Schuh drückt. Wir werden ihn mit aller Kraft unterstützen.“ 

Sebastian Steineke MdB: "
Ich freue mich über das Vertrauen aller drei CDU-Kreisverbände in meinem Wahlkreis. Wir konnten für unsere Region schon Einiges erreichen. Ich möchte diese Arbeit gerne fortsetzen und auch zukünftig in Berlin für die Interessen meines Wahlkreises streiten."


 

Nach oben