CDU Neuruppin: Auswertung der Bürgerumfrage 2016

Keiner will die Kreisreform

Sebastian Steineke MdB
Sebastian Steineke MdB
Die CDU Neuruppin führte am 30. Juni ihre jährliche Bürgerbefragung auf dem Schulplatz in Neuruppin durch. Parallel dazu wurde auch eine Online-Befragung durchgeführt. Wir konnten 35 vollständig ausgefüllte Formulare verzeichnen sowie etliche weitere Einzelgespräche zu verschiedenen weiteren Punkten führen. 
 
Dazu der Pressesprecher Sebastian Steineke MdB:

„Beim Thema Kreisreform zeigt sich ein eindeutiges Bild. Die Landesregierung hat mit ihrer halbherzigen Aufklärungskampagne die Bürger nicht im Ansatz erreicht, geschweige denn überzeugt. Die Ablehnung der Reform und ihrer Folgen ist eindeutig. Über 90% aller Befragten bestärken die CDU darin, diese Reform zu verhindern und unser Modell einer freiwilligen Zusammenarbeit der Kommunen und Landkreise umzusetzen. Wir sehen daher unseren Kurs, diese Reform durch Klagen vor dem Landesverfassungsgericht und eine Volksinitiative zu verhindern, bestätigt“. 

 Zur Umfrage weiter Michael Gayck, Vorsitzender der CDU Neuruppin:

„Auch das Thema der Infrastruktur, hier besonders der Zustand der Straßen, ist immer noch ein Ärgernis für die Bürger. Deshalb wird dieses Thema für die CDU in den nächsten Jahren weiterhin wichtig sein. Der Zustand einiger Straßen ist leider immer noch völlig unbefriedigend. Hier ist insbesondere das Land, wie bei der Straße des Friedens, in der Pflicht, Neuruppin auch im Hinblick auf das Fontanejahr zu unterstützen“.

Nach oben