Flüchtlingskinder aus Pritzwalk besuchen Sebastian Steineke in Berlin

Sebastian Steineke MdB (Mitte) mit den Flüchtlingskindern aus Pritzwalk heute im Bundestag in Berlin; 2.v.l.: Gerald Mittelstädt
Sebastian Steineke MdB (Mitte) mit den Flüchtlingskindern aus Pritzwalk heute im Bundestag in Berlin; 2.v.l.: Gerald Mittelstädt

Heute begrüßte der Bundestagsabgeordnete für die Prignitz, Sebastian Steineke, eine Gruppe von 19 unbegleiteten Flüchtlingskindern aus dem syrischen und persischen Raum, die zur Zeit in der Clearingstelle des Landkreises Prignitz in Pritzwalk untergebracht sind.
 
Die 15-17-jährigen Jungen wurden u.a. von ihrem Sozialarbeiter Gerald Mittelstädt und zwei Übersetzern nach Berlin begleitet. Steineke erläuterte den Besuchern das parlamentarische System in der Bundesrepublik und berichtete ausführlich über seine Arbeit als Abgeordneter. "Für die Dauer ihres Aufenthaltes in Deutschland müssen wir den Geflüchteten für eine gute Integration unsere Werte und Regeln vermitteln.

Sie kommen zum Teil aus Ländern, in denen viele Dinge, die bei uns selbstverständlich sind, nicht gelten. Deshalb ist es wichtig, dass man ihnen erklärt, wie wir in Deutschland leben," so Steineke nach dem Besuch in lockerer Atmosphäre. Es war ein guter Austausch, bei dem einige der Jungen dem Abgeordneten auch ihre persönliche Geschichte schilderten. 
 

Nach oben