Sebastian Steineke MdB sticht Spaatzer Spargel an

Sebastian Steineke MdB (r.) mit Uwe Feiler MdB beim Spargelanstich in Spaatz
Sebastian Steineke MdB (r.) mit Uwe Feiler MdB beim Spargelanstich in Spaatz


Bereits zum 4. Mal besuchte der Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke am vergangenen Mittwoch ganz im Süden seines Wahlkreises den kleinen Familienbetrieb Spargelhof Feiler im Ortsteil Spaatz der Gemeinde Havelaue. 

„In meinem überwiegend landwirtschaftlich geprägten Wahlkreis halte ich es für sehr wichtig, dass es neben den Spargelgroßbetrieben auch kleine Familienbetriebe gibt, die das Edelgemüse produzieren.“, so das erste Besuchsfazit von Steineke.

Zum einen kennen sich die Angestellten meistens schon über viele Jahre, es geht eben familiärer zu und zum anderen wird bei diesen Kleinproduzenten oft mehr auf die Qualität geachtet. Dann ist auch die Kundschaft bereit, für das eine oder andere Kilogramm Spargel einen Euro mehr zu bezahlen.

Wie Sebastian Steineke von seinem Parteifreund und ebenfalls Bundestagsabgeordneten Uwe Feiler, dessen Frau Gabriele Inhaberin des Spargelhofes im Naturpark Westhavelland ist, weiterhin erfuhr, feiert das kleine Familienunternehmen in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Bis zu 25 Saisonangestellte sind mit dem Stechen, Waschen, Sortieren und Verkauf des Edelgemüses beschäftigt. Darunter sind 9 polnische Mitarbeiter, die die so genannte „Stecherkolonne“ bilden. Da es mittlerweile schon zur Tradition geworden ist, ließ es sich Sebastian Steineke auch dieses Mal nicht nehmen, den offiziellen Anstich beim Spaatzer Spargel zu vollziehen.
 
Zu weiteren Infos hier den MAZ-Artikel anklicken: KLICK     
 

Nach oben