Sebastian Steineke: „Es müssen schnell die finanziellen Voraussetzungen im Landkreis für die Teilnahme am Breitbandausbau geschaffen werden“

CDU-Kreistagsfraktion OPR zum Breitbandausbau

Sebastian Steineke Mdb
Sebastian Steineke Mdb
In der Fraktionssitzung der CDU-Kreistagfraktion wird das Thema Breitbandausbau am 9. März auf der Tagesordnung stehen. Als Gast erwartet die Fraktion dazu den Breitbandbeauftragten des Landkreises Christian Fahner.
 
Dazu der Fraktionsvorsitzende Sebastian Steineke MdB:

„Die CDU-Kreistagsfraktion hat frühzeitig das Thema Breitbandausbau in den Fokus der Aufgaben für die nächsten Jahre gestellt. Durch das neue Ausbauprogramm des Bundes sehen wir die Notwendigkeit die Arbeit noch einmal zu intensivieren, um von dem Programm partizipieren zu können.

Dies gilt insbesondere, weil bereits über 160 Kommunen in Deutschland Förderzusagen erhalten haben, der erste Aufruf im Rahmen des Programmes bereits abgelaufen ist und der zweite Förderaufruf bereits am 29. April endet.

Der Landkreis hat bereits frühzeitig festgestellt, wo sich noch schlecht versorgte Bereiche in unseren Kommunen befinden, um den möglichen Förderbedarf zu ermitteln und es wird auch über weitere technologische Lösungen wie Hybrid-Anschlüsse (Kopplung Festnetz und LTE) nachgedacht. Daher sollten wir jetzt schnell zur Antragstellung kommen.

 
Da die Kommunen einen Eigenanteil von 10% in dem Programm erbringen müssen, werden wir Wert darauf legen, die notwendigen Maßnahmen frühzeitig haushälterisch möglich zu machen. Das Gespräch mit Christian Fahner dient daher dazu, die aus dem Programm entstehenden Chancen abzuklopfen.“

Nach oben