Gestüt für Neustadt von großer Bedeutung

Steineke bei Winterspaziergang der CDU Neustadt (Dosse)

v.l.n.r.: Sigrid Nau, Sebastian Steineke MdB, Dieter Helm, Hartmut Thies
v.l.n.r.: Sigrid Nau, Sebastian Steineke MdB, Dieter Helm, Hartmut Thies

Trotz widriger Witterungsverhältnisse fanden sich heute 25 Teilnehmer beim
traditionellen Winterspaziergang der CDU Neustadt (Dosse) ein. Vom
Landesstallmeisterhaus des Haupt- und Landgestüts, wo die zuletzt fertig
gestellten Stallungen begutachtet wurden, ging es durch den Gestütswald und über die neuen Wander- und Reitwege entlang der Dosse. Geführt wurde die Gruppe vom stellvertretenden Vorsitzenden der Neustädter Stadtverordnetenversammlung Christian Kirsch.

Die Organisatorin und Chefin des CDU-Stadtverbandes Neustadt, Sigrid Nau, zeigte sich zufrieden: "Wir hatten einen guten Austausch über die zukünftige Entwicklung unseres Gestüts." 

Neben dem ehemaligen Landtagsabgeordneten Dieter Helm, dem Kyritzer Kreistagsabgeordneten Hartmut Thies und dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion in der Neustädter SVV, Karl Tedsen, konnte Nau auch den Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke bei der Wanderung
begrüßen. "Das Haupt- und Landgestüt ist für Neustadt ein Aushängeschild. Daher benötigt es weiterhin jegliche Unterstützung von Verwaltung und Politik. Alleine das bundesweit einzigartige Schulfach Reiten an der Prinz-von-Homburg-Schule mit dem dazugehörigen Internat ist eine gute Werbung für Neustadt und die Kleeblatt-Region," so Steineke, der darauf verweist, dass selbst seinen Bundestagskollegen in Berlin die "Stadt der Pferde" nicht unbekannt ist. Am Lagerfeuer ließen die Wanderer den Nachmittag bei Schmalzstullen, Kuchen und Glühwein ausklingen.

Nach oben