Gesundheitspolitik für den ländlichen Raum

Besuch im KMG Klinikum Kyritz

Hartmut Thies (MdK), Sebastian Steineke (MdB), Diana Möller (Klinikleiterin) und Stefan Eschmann (CEO KMG)
Hartmut Thies (MdK), Sebastian Steineke (MdB), Diana Möller (Klinikleiterin) und Stefan Eschmann (CEO KMG)
Seine Sommertour führte den Bundestagsabgeordneten für den Nordwesten Brandenburgs Sebastian Steineke am Mittwoch den 12.08.2015 auch in das KMG Klinikum Kyritz und anschließend in das neue AWO Familienzentrum nach Wusterhausen. In Kyritz konnte er mit der Klinikleiterin Diana Möller und dem KMG Vorstandsvorsitzenden (CEO) Stefan Eschmann über das geplante Krankenhausreformgesetz und die Pflegereform diskutieren.
Man war sich einig, dass die Versorgung mit Krankenhäusern in der Region gut ist und eher die ambulante Versorgung das Problem sei. Sebastian Steineke: "Da gibt es keinen einfachen Ausweg. Das wird sich mit Geld allein nicht lösen lassen.“ Stefan Eschmann verwies in dem Zusammenhang auf das ambulante Angebot der KMG. „Wir sind dabei, die medizinischen Versorgungszentren auszubauen.“ In Kyritz werde dafür der alte Teil des Krankenhauses Verwendung finden. „Wer aus der Gesundheitswirtschaft kommt, darf sich gern bei uns einmieten.“

Anschließend wurde das neue Bettenhaus besichtigt. Eine 19 Millionen Investition als Bekenntnis zum Standort.


Nach oben