Spatenstich für die B167 in Dabergotz

Die lange Zeit des Wartens ist vorbei

Sebastian Steineke MdB, Ulrich Krebs (BM Dabergotz, CDU), Kathrin Schneider (Ministerin MIL), Dagmar Ziegler MdB und Ralph Bormann
Sebastian Steineke MdB, Ulrich Krebs (BM Dabergotz, CDU), Kathrin Schneider (Ministerin MIL), Dagmar Ziegler MdB und Ralph Bormann
Am Mittwoch den 13. Mai hat Sebastian Steineke MdB gemeinsam mit der Ministerin Kathrin Schneider, Dagmar Ziegler MdB, dem CDU-Ortsbürgermeister Ulrich Krebs und Ralph Bormann vom Zweckverband Fehrbellin-Temnitz den ersten Spatenstich zum Ausbau der Ortsdurchfahrt an der B167 in Dabergotz geleistet.

Die meistbefahrene Straße im Landkreis Ostprignitz-Ruppin (an dieser Stelle über 11.000 Autos pro Tag) wartete schon bald 20 Jahre auf eine grundhafte Instandsetzung. Ein Jahr Bauzeit stellen die Anwohner und alle Pendler im Landkreis auf eine harte Probe, das Ergebnis wird sich aber hoffentlich sehen lassen können. Insgesamt wird der Ausbau 3,8 Millionen Euro kosten.


Nach oben