Deutscher Bürgerpreis 2015: „Kultur leben – Horizonte erweitern“

Sebastian Steineke ruft zur Teilnahme auf


Außerordentliches Engagement für die Menschen in unserer Gesellschaft ist in der heutigen Zeit oftmals nicht mehr selbstverständlich. Umso wichtiger ist es, den Menschen, die freiwillig zur Stärkung unserer Kultur beitragen, den verdienten Respekt zu zollen. Auch in diesem Jahr prämiert die Initiative „für mich. für uns. für alle.“ Alltagshelden, also Personen, Projekte oder Unternehmen, die durch ihr bürgerschaftliches Engagement einen bedeutenden Beitrag zur Stärkung unserer Gesellschaft geleistet haben. Darauf weist der Bundestagsabgeordnete für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, hin.
 
„Mit dem Deutschen Bürgerpreis wurden seit 2003 über 2100 Personen und Projekte ausgezeichnet. Ehrenamtlich engagierte Menschen konnten sich seitdem über mehr als 2,5 Millionen Euro Preisgeld freuen. Dies zeigt, dass dieser Wettbewerb im Bereich der ehrenamtlichen Arbeit eine hohe Bedeutung hat,“ sagt Steineke. In diesem Jahr stehen die kulturellen Werte in unserem Land im Vordergrund. Unter dem Motto „Kultur leben – Horizonte erweitern“ werden Personen und Projekte prämiert, die durch ihr Engagement dazu beigetragen haben, kulturelle Werte in unserem Land zu stärken.

Der Abgeordnete ruft alle Engagierten und Interessierten in seinem Wahlkreis auf, sich am Wettbewerb zu beteiligen: „Dies ist eine tolle Möglichkeit, denjenigen aus unserer Region, die mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten, zu danken,“ so Steineke. Die Kategorien des Deutschen Bürgerpreises sind: Alltagshelden, U21, Lebenswerk, Engagierte Unternehmer, Publikumspreis. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. Juni 2015.
 
Hintergrund:
 
Bundesweit werden im Rahmen des Deutschen Bürgerpreises jährlich ca. 400.000 Euro vergeben. Die Partner der Initiative sind die Sparkassen und die kommunalen Spitzenverbände. Weitere Informationen enthält die Internetseite www.deutscher-buergerpreis.de
 

Nach oben