Steineke informiert Nr. 1 / 2015

Newsletter des Monats Januar

Sebastian Steineke MdB
Sebastian Steineke MdB
Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Januar liegt schon wieder hinter uns und unten finden Sie meinen ersten Newsletter im neuen Jahr.

In den letzten Wochen gab es einige erfreuliche Meldungen für die Region. Die Bundesregierung hat, auch auf mein Engagement hin, den dreispurigen Ausbau der A24 von Kremmen bis Neuruppin für den neuen europäischen Investitionsplan angemeldet. Hoffen wir, dass dieser zur Realisierung kommen wird. 
 
Weiter profitieren ab März 2015 10 Schulen im Wahlkreis vom 1 Milliarde Euro schweren Programm zur Förderung des Berufseinstieges (ESF).
 
Auch die Förderung der Mehrgenerationenhäuser der Region geht weiter, jetzt geht es um die Verstetigung der Leistungen und die Unterstützung der Kommunen, um den Eigenanteil erbringen zu können.
 

Das Thema Kreisgebietsreform lässt uns nicht los. Meine ablehnende Haltung ist dabei hinlänglich bekannt. Die Art und Weise, wie jetzt in Teilen der SPD darüber diskutiert wird, ist aber mehr als kontraproduktiv. Wer ohne Not nur noch öffentlich über das Wie streitet, gefährdet den Zusammenhalt der Kommunen im Landkreis OPR und die gute Zusammenarbeit mit der Prignitz. Diskussionen sollten nicht gegeneinander geführt werden, nur dann profitiert der ländliche Raum langfristig.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen noch schöne Wintertage. 
 
Ihr
Sebastian Steineke MdB

PS: Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten, schreiben Sie an sebastian.steineke@bundestag.de oder melden Sie sich auf meiner Internetseite hier direkt an: http://www.sebastian-steineke.de/index.php?ka=4&ska=9 
 

Nach oben