Wirtschaftsjunioren zu Gast im Bundestag

Unternehmernachwuchs aus der Region besucht Bundestagsabgeordneten in Berlin

Sebastian Steineke MdB mit seinen Besuchern auf der Kuppel
Sebastian Steineke MdB mit seinen Besuchern auf der Kuppel
Am Freitag waren die Wirtschaftsjunioren Ostprignitz-Ruppin und Prignitz auf Einladung des Bundestagsabgeordneten für den Nordwesten Brandenburgs, Sebastian Steineke, zu Gast in Berlin.
 
Neben dem Besuch einer Plenarsitzung, in der es u.a. um einen Antrag der Koalitionsfraktionen zum deutschen Meisterbrief ging, führten die Nachwuchsunternehmer aus der Region ein etwa einstündiges Informationsgespräch mit Sebastian Steineke. Hier erfuhren sie interessante Details aus seinem Arbeitsalltag in Berlin und im Wahlkreis. Nach der Besichtigung der Reichstagskuppel und einem gemeinsamen Mittagessen bekamen die 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einem Besuch im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur einen umfassenden Überblick über die Arbeitsweise des Hauses. Eine Führung durch das Bundeskanzleramt rundete am Abend den ereignisreichen Tag in Berlin eindrucksvoll ab.
 

Die Gäste aus der Prignitz und dem Ruppiner Land zogen ein sehr positives Fazit ihrer eintägigen Berlin-Tour. „Wir konnten uns über Vieles informieren und nehmen eine Menge schöner Eindrücke mit nach Hause“, so ein Teilnehmer. Die Gruppe bedankte sich bei Sebastian Steineke und seinem Team herzlich für die Einladung, die Organisation und die Betreuung an diesem Tag.

Für den Abgeordneten sind Besuche von Bürgerinnen und Bürgern aus seinem Wahlkreis sehr wichtig. „Ich freue mich, dass ich regelmäßig den Menschen aus unserer Region die Möglichkeit geben kann, die Bundespolitik, das Geschehen in Berlin und meinen eigenen Arbeitsalltag näher zu bringen“, so Steineke. Wer Interesse hat, an einer Besucherfahrt im kommenden Jahr teilzunehmen, kann sich auf der Internetseite des Bundestagsabgeordneten unter http://www.sebastian-steineke.de/index.php?ka=6&ska=43 oder direkt in seinem Berliner Büro (Tel.: 030-227 71823, Email: sebasti-an.steinek@bundestag.de) informieren.
 

Nach oben