Demonstration für bessere Straße in Schweinrich

Sommerfest und Wahlkampfauftakt der CDU OPR mit Kundgebung

Björn Schäfer (CDU Wittstock), Sebastian Steineke MdB, Dr. Jan Redmann, Bürgermeister Jörg Gehrmann (Wittstock)
Björn Schäfer (CDU Wittstock), Sebastian Steineke MdB, Dr. Jan Redmann, Bürgermeister Jörg Gehrmann (Wittstock)

Am Sonntag feierten etwa 120 Mitglieder und Freunde der CDU Ostprignitz-Ruppin ihr traditionelles Sommerfest. Am Dorfanger in Schweinrich (OT von Wittstock) erfolgte sogleich der offizielle Wahlkampfauftakt der Kreis-CDU. Der Gastgeber und CDU-Kreisvorsitzende Dr. Jan Redmann konnte neben den Mitgliedern auch den Wittstocker Bürgermeister Jörg Gehrmann und den Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke begrüßen. Höhepunkt der Veranstaltung war eine bei der Polizei angemeldete Demonstration. Gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Leben ohne Beben“ und angeführt vom Wittstocker Blasorchester marschierten die Teilnehmer durch den Ort, um gegen die rot-rote Kürzungspolitik im Straßenbau zu demonstrieren. Die Straße wurde dafür eigens von der Wittstocker Polizei für eine Viertelstunde komplett gesperrt.

„Die Einwohner Schweinrichs leiden seit Jahren unter dem schlechten Zustand der Landesstraße, die mitten durch den Ort führt. Die rot-rote Landesregierung hat durch die Kürzungen der Haushaltsmittel für die Verkehrsinfrastruktur dafür gesorgt, dass hier nicht gebaut werden kann“, so der CDU-Kreisvorsitzende aus Wittstock, Dr. Jan Redmann, der  ebenso wie Christiane Nagel von der Bürgerinitiative auf der Kundgebung sprach. „Der durch das Dorf rollende Schwerlastverkehr richtet immense Schäden an den Häusern an. Dies ist für die Betroffenen nicht weiter hinnehmbar“, führt Redmann fort. Die CDU unterstütze das Ansinnen der Bürgerinitiative für die Sanierung der Straße und werde sich auch im Landtag dafür einsetzen.

Nach oben