Gute Pflege im Mittelpunkt

Sebastian Steineke und Michael Gayck informieren sich beim ASB

Im Mittelpunkt der Sommertour am 14.08. stand das Thema Pflege.
Im ersten Abschnitt der Besuche am Donnerstag war Sebastian Steineke daher mit dem Landtagskandidaten Michael Gayck und dem CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Heinz Stawitzki beim ASB in Neuruppin. Er hat sich dort u. a. im Gespräch mit Geschäftsführerin Katrin Köppen über die stationäre Pflege informiert.

Die geplante Erprobung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffes, insbesondere im Hinblick auf die zunehmenden Demenzerkrankungen, wird dabei von allen Beteiligten mit Interesse erwartet.


Zum Hintergrund:

Das Bundeskabinett hat die erste Stufe der Pflegereform bereits im Mai 2014 auf den Weg gebracht: Die Regierung billigte dabei den Gesetzentwurf, der bessere Leistungen und eine Erhöhung des Beitragssatzes um insgesamt 0,5 Prozentpunkte vorsieht. Die erste Lesung im Bundestag fand im Juli statt.

 

Zu den neuen Leistungen gehören neben einer Erhöhung der Pflegesätze auch die bessere Unterstützung von Familien, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen. Zudem soll die Zahl der Betreuungskräfte in den Pflegeheimen deutlich aufgestockt werden.

Geplant ist auch ein Versorgungsfonds, in den jährlich 1,2 Milliarden Euro für die geburtenstarken Jahrgänge fließen sollen, aus denen viele etwa ab dem Jahr 2030 auf Pflege angewiesen sein könnten.

Mit dem zweiten Pflegestärkungsgesetz soll zudem noch in dieser Wahlperiode der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff und ein neues Begutachtungsverfahren eingeführt werden. Die bisherige Unterscheidung zwischen Pflegebedürftigen mit körperlichen Einschränkungen einerseits und mit kognitiven und psychischen Einschränkungen (insbesondere Demenzkranke) andererseits soll dadurch wegfallen. Im Zentrum steht der individuelle Unterstützungsbedarf jedes Einzelnen. Dadurch wird die Pflegeversicherung auf eine neue Grundlage gestellt.

 

Nach oben